Archiv des Autors: Uwe Voss

Ole Plambeck besucht landwirtschaftlichen Betrieb von Harm Freese

(vlnr) Kurt Barkowsky, Ole Plambeck MdL, Harm Freese und Thomas Volkland beim Betriebsrundgang.

Kaltenkirchen – Der CDU-Landtagsabgeordnete Ole Plambeck informierte sich auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Harm Freese über die Anforderungen und modernen Lösungen für den Betrieb in der Hamburger Metropolregion. Begleitet wurde der Finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Kaltenkirchens CDU-Fraktionsvorsitzendem Kurt Barkowsky und dem CDU-Ortsvorsitzenden Thomas Volkland.

Durch die vermehrte Bautätigkeit im Umfeld gibt es aktuell weniger Möglichkeit für den letzten landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieb in Kaltenkirchen, Ackerflächen anzupachten. Daher hat sich der Harm nicht nur als Landwirt, sondern auch als Energiewirt am Stadtrand weiterentwickelt.

„Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine, die als Kornkammer Europas bekannt ist, werden sich die Bedeutung und die Herausforderungen für die Landwirtschaft in Deutschland verändern,“ sind sich die 3 Politiker und Harm Freese beim Betriebsrundgang einig.

Der landwirtschaftliche Betrieb am Hohenmoor betreibt Ackerbau, Schweinemast und Biogas. Die Betriebszweige sind in ihrer Größe so abgestimmt, dass möglichst nachhaltig gearbeitet werden kann, dies aber in konventioneller Weise.

Harm Freese produziert im Familienbetrieb das Futter für die Schweine, die nach Standards der Initiative Tierwohl gehalten werden, größtenteils selbst. So werden Transportwege minimiert und es müssen weniger Futtermittel aus Übersee eingesetzt werden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Segeberger Kandidaten auf der CDU Landesliste platziert

Die 3 CDU-Direktkandidaten aus dem Kreis Segeberg mit dem Landesvorsitzenden Daniel Günther: (vlnr.) Patrick Pender, Ole Plambeck MdL, Ministerpräsident Daniel Günther und Sönke Siebke.

Ole Plambeck mit den 23 Delegierten aus dem Kreis Segeberg.

Daneil Günther und Iryna Tybinka, Generalkonsulin der Ukraine

Neumünster / Kreis Segeberg. Auf ihrer CDU-Landesvertreterversammlung wählten am Sonnabend 230 Delegierte aus ganz Schleswig-Holstein, darunter 23 aus dem Kreis Segeberg,  ihre Listenkandidaten für die Landtagswahl am 8. Mai. Im „Reißverschlusssystem“ nomierten die Delegierten abwechselnd Männer und Frauen.

Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ole Plambeck wurde als erster Segeberger auf Platz 11 gewählt. Die Frauen Union Landesvorsitze und Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann erreichte als erste Frau auf der Liste ohne Direktmandat den Platz 22. Die Junge Union Kreisvorsitzende Jasmin Krause wurde auf Platz 32 gewählt. Neumünsters Kreisvorsitzender Hauke Hansen, dessen Wahlkreis auch Boostedt im Kreis Segeberg umfasst, bekam den Listenplatz 37. Schmalensees Bürgermeister und Kreistagsabgeordneter Sönke Siebke erhielt als Direktkandidat für den Wahlkreis Segeberg-Ost den Platz 45 und Patrick Pender, der Direktkandidat für den Wahlkreis Norderstedt, Platz 49. Weiterhin auf die Liste wurden aus dem Kreis Segeberg Annette Glage aus Boostedt (Platz 66), Matthias Malassa aus Wahlstedt (Platz 70) Melanie Haak aus Kattendorf (Platz 74) und der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Torsten Kowitz (Platz 76) gewählt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jürgen Sievers und sein CDU-Vorstandsteam in Sievershütten einstimmig wiedergewählt.

Ole Plambeck MdL gratuliert Jürgen Sievers zur Wiederwahl

Sievershütten. Am Mittwochabend wählten 13 stimmberechtigte Mitglieder der CDU-Sievershütten in Jock’s Restaurant mit Stimmzetteln in den Nationalfarben der Ukraine ihren neuen Vorstand.

Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Jürgen (Colt) Sievers bleibt Vorsitzender. In seinem Bericht nahm Sievers, der sich gleichzeitig als CDU-Fraktionssprecher in Sievershütten engagiert, zu den Kriegsereignissen in der Ukraine Stellung.

Knut Bauck bleibt 1. Stellvertreter und Heino Stubbe der 2. Stellvertreter und gleichzeitig Mitgliederbeauftragter. Mark Nürnberg führt weiterhin die Kasse und Udo Mohnsen bleibt Schriftführer. Michaela Nürnberg bleibt Beisitzerin und Joachim Jakstad übernimmt diesen Posten von Gerhard Brandt, der nicht wieder zur Wahl antrat.

Jürgen Sievers berichtete in seinem Rückblick über CDU-Mittwochtreffen unter Corona-Einschränkungen, die Wirkung vom Informationsblatt „CDU aktuell“ im Dorf, das Engagement der 4 CDU-Gemeindevertreter und die aktuellen Streitpunkte mit der SPD.

Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ole Plambeck (www.ole-plambeck.de) leitete die Wahl, zog eine positive Bilanz über die Jamaika-Regierungszeit von 2017 bis 2022 und gab einen Ausblick auf die Pläne der CDU für die Zeit nach einer erfolgreichen Wahl. Diese wurden im über 157 Seiten starken Wahlprogramm unter dem Titel „kurSHalten“ nach einem historisch langen Online-Parteitag mit großer Beteiligung und ca. 1.400 Änderungsanträgen in einer langen Nacht beschlossen. Weitere Themen waren die Ablehnung einer Lockerung der Schuldenbremse, wie von Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinhold (Grüne) vorgeschlagen wurde, der praktische Umgang mit der Straßenausbausatzung in den Kommunen und die von der CDU geplante Eigenheimzulage.

Veröffentlicht unter Allgemein |